Salbeitee Wirkung
Salbei als Tee - Gesunde Heilkräuter aus der Natur
Die Salbei Pflanze

Salbeistrauch Herkunft, Anwendung und Inhaltsstoffe

Echter Salbei – Das gesunde Heilkraut

Der beliebte Küchensalbei (salvia officinalis) ist berühmt für seine Vielfältigkeit. Seine heilenden Kräfte sind seit langer Zeit bekannt und begehrt. Das ätherische Öl der Salbei Pflanzen wird zu hohen Kursen gehandelt und erfreut sich ebenfalls enorm großer Beliebtheit. Von der Geschichte der Pflanze als Heilkraut bis hin zu detaillierten Rezepten zum selber machen werden wir im Lauf dieses Blogs alle Seiten der Salvia Hysterie beleuchten. Eine Pflanze erobert die Welt im Sturm könnte man sagen.


Salbei Herkunft und Verbreitung

Ist das ursprüngliche Salbei Herkunftsland offiziell ermittelt worden? Nicht ganz, aber die Salbei Herkunft lässt sich ungefähr auf den Mittelmeerraum beschränken. In Frankreich, Kroatien und auch Italien beispielsweise wird Salvia officinalis professionell erfolgreich angebaut zur kommerziellen Vermarktung.

Liste mit Eckdaten zu Salvia officinalis

  • Verbreitete Bezeichnungen: Echter Salbei oder auch Küchensalbei
  • Zugehörigkeit: Familie der sogenannten Lippenblütler
  • Als Topf Pflanze (Gartenpflanze oder auch Balkonpflanze) geeignet und im Handel frei erhältlich
  • Als Gewürz gut geeignet bei Fleisch-Speisen oder kreativen Pasta Gerichten
  • Oft als aromatisches Highlight in Suppen, Salaten und Soßen eingesetzt
  • Kann lindernd Wirken bei Hyperhidrose (extrem starkes Schwitzen), diversen Problemen im Mund- und Rachenraum uvm.

Das Spektrum der Möglichkeiten zur Anwendung ist bei Salbeipflanzen breit gefächert. Das kann man auch an der großen Auswahl an Produkten mit Salbei sehen, die im freien Handel zu erwerben sind.

Salbei im Garten selber anpflanzen

Im eigenen Garten oder auch auf dem Balkon machen sich echte Salbei-Arten sehr gut. Ein paar Voraussetzungen sollten zunächst erfüllt werden, Sonne und gute Erde sind die eine Seite, spezieller Dünger und Pflege die Andere. Wir haben einige Fragen zusammengetragen, welche häufig in Hilfe-Foren auftauchen.

Echter Küchensalbei im Garten – Liste der häufigsten Fragen

  • Wann ist es Zeit für die Aussaat von Salvia officinalis? Ende Februar bis Monat Mai sagt man.
  • Die ungefähre Blütezeit liegt zwischen April und Juli, stimmt das? Ja, das ist korrekt.
  • Wieviele Salbei Arten gibt es? Mehr als 850 bekannte Arten sind dokumentiert.
  • Wie sollte der Standort im Garten idealerweise sein? Möglichst viel Sonne und nicht zu fetter Boden.
  • Braucht eine echte Salvia Pflanze viel Dünger? Achtung: Düngen mit Vorsicht, weniger ist hier mehr!
  • Probleme bei nährstoffarmer Erde im Garten? Unterschiedlich, ggf. sollte mit Spezial Dünger der Nährstoffgehalt ausgeglichen werden.
  • Wann wird die Ernte vollzogen? Die Zeitspanne für die Ernte ist regional und saisonal unterschiedlich

Diese robusten Straucharten haben anfänglich behaarte Stängel. Der Stängel dieser mediterranen Kräuter beginnt später zu verholzen. Sogar die ungeübte Handhabung ist ziemlich simpel. Die nötigen Schritte sind schnell erledigt und die nachhaltige Pflege der Pflanzen ist mit ein wenig Übung ein Kinderspiel. Wer verschiedene Sorten pflanzen möchte sollte sich vorher über eventuelle Unterschiede informieren.

Inhaltsstoffe der Salbei Heilpflanze

Die wirksamen Inhaltsstoffe von echtem Küchensalbei haben es in sich. Übrigens, weil Salbei kein Cholesterin enthält eignet sich dieses Heilkraut bestens für viele Bevölkerungsschichten und auch für Anwender mit derartigen Schwierigkeiten. Die vielfältigen Bestandteile der wirksamen ätherischen Öle, sogenannte „Terpene“ sind wohl (angeblich) antibakteriell und antiviral einsetzbar. Diese sind im Allgemeinen auch für den sehr typischen Geschmack verantwortlich zu machen.

Werte der wichtigsten Inhaltsstoffe (auf 1kg Salbeiblätter bezogen): 700mg Magnesium, 50mg Eisen, 2.300mg Kalzium und 1.500 mg Kalium
Enthaltene Vitamine: Vitamin C, Vitamin B3
Andere Inhaltsstoffe: Ätherische Öle und Gerbstoffe

Salbei Sorten – Arten der Gattung Salvia

  • Salvia pratense (Wiesensalbei)
  • Salvia splendens (Feuersalbei)
  • Salvia sclarea (Muskatellersalbei)
  • Salvia divinorum (Hexensalbei oder auch Azteken-Salbei)
  • salvia nemorosa
  • salvia hispanica
  • salvia farinacea
  • salvia amistad
  • salvia argentea
  • salvia apiana
  • salvia azurea
  • salvia amethyst
  • salvia caradonna
  • salvia coccinea
  • salvia canariensis
  • salvia confertiflora
  • salvia ceres
  • salvia cacaliifolia
  • salvia elegans
  • salvia involucrata
  • salvia japonica
  • salvia horminum
  • salvia jamensis
  • salvia jurisicii
  • salvia grahamii
  • salvia jezebel
  • salvia hispanica
  • salvia lavandulifolia
  • salvia leucantha
  • salvia nemorosa
  • salvia mallorca
  • salvia miltiorrhiza
  • salvia oligoplex
  • salvia quezelii
  • salvia sclarea
  • salvia tomentosa
  • salvia virgata
  • salvia lyrata
  • salvia fruticosa
  • salvia recognita
  • salvia rutilans
  • salvia uliginosa
  • salvia yunnanensis

Aber es gibt noch einige mehr. Genauer gesagt hunderte Sorten mehr, die Zahlen hierzu schwanken ein wenig.